XV EICHEN

Idee & Historie

Das Hauptaugenmerk von „XV EICHEN“ liegt in der Erhaltung eines ländlich geprägten Baudenkmals in schönster Lage. Durch unseren Anspruch an Nachhaltigkeit versuchen wir, die schon vorhandenen Ressourcen in den Umbau und die Gestaltung des Hofes sowie seiner Peripherie zu integrieren. Die Erschaffung eines großen Feucht-Biotops unterstützt unser Ansinnen auf Erhaltung der Biodiversität und hat im Außengelände eine priviligierte Stellung eingenommen.

 

Alles in allem ergibt sich eine visuelle Melange aus Historie und Zukunft mit einem Tupfer Poesie, die mit Fug und Recht als inspirierendes Unikat verstanden werden darf.

Des Weiteren soll „XV EICHEN“ die mannigfaltige Kultur aus Land und Stadt einer Öffentlichkeit im ländlichen Raum zugänglich machen. Neben Ausstellungen und Hauskonzerten ist der neu eröffnete Biergarten „MAGO BAR“ ein attraktives Ausflugsziel für Radfahrer, Wanderer und Biker.

Den bisherigen Höhepunkt stellt das Festival „MUSIK UNTER 15 EICHEN“ dar, das in diesem Jahr zum 7. Mal stattgefunden hätte. Lokale sowie internationale Kultur auf hohem Niveau und ein Generationen übergreifendes Publikum in friedvoller Atmosphäre sind seine Markenzeichen.

Zukunftsmusik erklingt, sobald der angekündigte Glasfaseranschluss zur Realität geworden ist. Das Land hat nach unserer Auffassung, in Verbindung mit einem leistungsfähigen Internetanschluss, hervoragende Chancen, sich als wohnliche Alternative zur angeheizten Metropole zu positionieren. So sind auf „XV EICHEN“ beste Bedingungen für die Errichtung eines Co-Working-Spaces für Home-Office-Aspiranten sowie das jetzt schon vorhandene Ton-& Musikstudio „EUROPA“ gegeben.

 

Unser Ziel ist der gemeinsame Weg in eine menschliche Zukunft, in der sich Generationen gegenseitig unterstützen, anstatt sich abzugrenzen.

DIE IDEE XV EICHEN

Wir sind eine Bar und ein Ort voller Kulturevents.

"Ein inspirierendes Unikat" – XV EICHEN Gründer, Konzepter und 
Entertainer Stephan Rodefeld. 
über Stephan Rodefeld